Die besten Babyschaukeln aus Stoff: Vorteile & empfehlenswerte Modelle

Frischgebackene Eltern sind überglücklich über ihren Nachwuchs – aber mitunter auch verzweifelt. Vieles hätten sie sich anders vorgestellt und zum Beispiel nicht damit gerechnet, dass ihr kleiner Liebling sich überhaupt nicht gerne ablegen lässt. Dabei ist das ganz normal: Im Mutterleib wurde das Ungeborene schließlich permanent geschaukelt und geschuckelt. Diese Bewegungen empfinden daher auch Neugeborene als angenehm und beruhigend.

Babyschaukel Stoff Test

Hast Du ein Baby, das am liebsten pausenlos auf Deinem Arm sein möchte, weißt Du natürlich, wie anstrengend das im Alltag sein kann. Natürlich kuschelst Du gerne mit Deinem Kind, aber ab und an gibt es auch andere Aufgaben zu erledigen – sei es der Haushalt, das Spielen mit größeren Kindern oder einfach mal eine Dusche. Was also tun, wenn das Baby weint, sobald es in sein Bettchen gelegt wird? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, wobei sich insbesondere die Babyschaukel bei Eltern etabliert hat. Babywippen, die entweder automatisch durch einen Motor oder manuell von Dir per Hand angetrieben werden, ahmen die Bewegungen nach, die Dein Baby aus dem Bauch kennt. Durch das sanfte Schaukeln und Wippen wird ein Babyschaukelsitz von den meisten kleinen Säuglingen viel besser als Liegeplatz akzeptiert als etwa ein Stubenwagen oder das Gitterbettchen. 

Besonders empfehlenswert sind dabei Babyschaukeln aus Stoff – und genau um diese soll es auch im jetzigen Test gehen. Ich habe mir verschiedene Babyschaukeln aus Stoff angeschaut, ihre Vor- und Nachteile beleuchtet und dabei einige Ausführungen gefunden, die besonders empfehlenswert sind. Lies also gerne die nächsten Abschnitte, wenn Du in Erwägung ziehst, Dir eine Babyschaukel aus Stoff zu kaufen und noch unsicher bei der Auswahl bist. 

Info: Hier kommst du zu unserem allgemeinen Babyschaukel Test.

Babyzubehör von Smallfoot
Angebot
Babyschaukel mit hohem Komfort
Small Foot Babyschaukel mit verstellbaren Seilen.
Die Babyschaukel im Matrosenlook
Babyschaukel von h2i
Zuverlässige Babyschaukel mit schönem Design.
Eco Babyschaukel
Babyschaukel von ‎MAMOI
Sehr praktisches Modell mit gutem Preis- Leistungsverhältnis.

Warum sind Babyschaukeln aus Stoff empfehlenswert?

Babyschaukeln aus Stoff bieten Dir und Deinem Baby viele Vorteile im Vergleich zu anderen Varianten, die etwa aus Holz oder Metall bestehen (hier kommst zu unserem Babyschaukel aus Holz Vergleich) . Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  • Angenehmes Sitz- und Liegegefühl: Der Stoff ist weich und gemütlich. Er fühlt sich gut auf Babys empfindlicher Haut an und trägt dazu bei, dass sich Dein kleiner Schatz schnell entspannen kann.
  • Gute Hygiene: Meist sind Babyschaukeln mit einem waschbaren Bezug ausgestattet. Du kannst ihn also abnehmen und in der Waschmaschine reinigen. Sollte Dein Baby beispielsweise mal spucken, die Windel auslaufen oder Du kleckerst beim Füttern, ist eine hygienische Reinigung überhaupt kein Problem.
  • Lange Lebensdauer: Der Stoff der Babyschaukel besteht meist aus atmungsaktiven, hochwertigen Materialien. Er ist äußerst strapazierfähig und robust, sodass für eine lange Haltbarkeit gesorgt ist. 
  • Schöne Optik: Babyschaukeln aus Stoff sind nicht gemütlich, sie sehen auch sehr behaglich aus. Der weiche Stoff wirkt direkt einladend. Darüber hinaus gibt es keine Einschränkungen in Bezug auf das Design. Babyschaukeln aus Stoff gibt es einfarbig, bunt gemustert, gestreift, gepunktet und mit süßen, kindgerechten Motiven. In puncto Optik bleiben also wirklich keine Wünsche offen. 

Du siehst: Mit einer Stoff-Babyschaukel kannst Du kaum einen Fehler machen. 

Tipp: Wir können dir nur empfehlen auf eine hochwertige Babyschaukel zurückzugreifen. Bei Ingenuity, Fisher Price und Chicco handelt es sich um qualitativ hochwertige Babyschaukel Hersteller.

Tipps und Infos zu Babyschaukeln

Babyschaukel selber bauen

Warum ich davon abrate, eine Babyschaukel gebraucht zu kaufen

Eine Babyschaukel erweist sich im Alltag vieler Eltern als unverzichtbares Hilfsmittel (erfahre hier, ob eine Babyschaukel tatsächlich beim Einschlafen hilft). Ein Neugeborenes muss mit vielen Veränderungen zurechtkommen – plötzlich wird es nicht mehr ständig geschuckelt Weiterlesen

0 Kommentare
Babyschaukel mit Motor

Babyschaukel mit Motor – darauf solltest du achten

Bevor ein Baby zur Welt kommt, wird es während der Schwangerschaft im Mutterleib neun Monate lang ständig geschaukelt und gewippt. Wann immer sich die Mama bewegt, erfährt das Ungeborene im Bauch eine sanfte Schaukelbewegung. Auch Weiterlesen

0 Kommentare
Babyschaukel für das Einschlafen

Hilft eine Babyschaukel dem Kind beim Einschlafen?

Im Alltag mit einem Neugeborenen kann eine Babyschaukel wirklich Gold wert sein. So unterschiedlich die kleinen Erdenbürger auch sein mögen, eine Sache trifft auf fast alle zu: Das Einschlafen fällt vielen Babys einfach schwer, weshalb Weiterlesen

0 Kommentare
Babyschaukel Alter

Ab wann ist das Kind bereit für eine Babyschaukel?

Babys lieben es, herumgetragen und geschaukelt zu werden. Das erinnert sie an die Zeit im Mutterleib, in der sie ebenfalls fast die ganze Zeit sanft hin und her gewiegt wurden. Daher fühlen sie sich bei Weiterlesen

0 Kommentare
Nestschaukel für den Kindergarten

Welche Eigenschaften müssen Nestschaukeln für den Kindergarten erfüllen?

Nestschaukeln stoßen bei Kindern aller Altersgruppen auf einen hohen Anklang: Bereits Kleinkinder schaukeln hier sehr gerne und oftmals bleibt eine solche Schaukel bis ins Teenager-Alter interessant.  Im Vergleich zu einer normalen Balkenschaukel ist ein größerer Weiterlesen

0 Kommentare

Welche Arten von Babyschaukeln aus Stoff gibt es?

Suchst Du beispielsweise bei Google nach dem Begriff „Babyschaukeln aus Stoff“ wirst Du eine Vielzahl an Modellen finden. Grundsätzlich kann man folgende Varianten unterscheiden:

  1. Babyschaukel oder Babywippe mit Stoffbezug 
  2. Federwiege mit und ohne Motor
  3. Gitterschaukel 

Um Dir die Auswahl zu erleichtern, gehe ich in den nächsten Abschnitten noch einmal ausführlicher auf die Unterschiede der einzelnen Ausführungen ein. 

Babyschaukel oder Babywippe 

Der Klassiker ist die Babyschaukel oder Babywippe mit Stoffbezug. Hierbei handelt es sich um eine Schale, in der Du Dein Baby festschnallen kannst. Diese Schale ist an einem integrierten Gestell befestigt, sodass sie hin und her schaukelt. Dies geschieht entweder, indem Du sie per Hand anschubst, oder elektrisch durch einen Motor. 

Der Stoffbezug umfasst meist die gesamte Babyschale einschließlich der Rückenlehne. Oftmals ist die Babyschaukel auch noch mit einer angenehmen Polsterung versehen, damit Dein kleiner Schatz es richtig gemütlich hat. Die Rückenlehne ist bei vielen Modellen höhenverstellbar, sodass Dein Kind, wenn es später älter ist, auch eine etwas aufrechtere Haltung einnehmen und mehr von der Welt sehen kann. Diese Art von Babyschaukel hat eine relativ lange Nutzungsdauer: In der Regel bieten diese Modelle eine maximale Belastung von 15 Kilogramm. Je nach Größe und Mobilität Deines Kindes kann sie daher im gesamten ersten Babyjahr und mitunter auch noch darüber hinaus genutzt werden. 

Ebenfalls typisch für Babyschaukeln aus Stoff: der zusätzliche Spielbogen. Er befindet sich direkt über der Schaukel. Dort sind verschiedene Spielzeuge angebracht – meist niedliche kleine Plüschspielzeuge in Form von Tieren, Püppchen oder Autos. Der Spielbogen animiert die Kleinsten, nach den Spielsachen zu greifen und schult das gezielte Schauen. 

Federwiege als Alternative zur klassischen Babyschaukel

Wenn wir uns mit Babyschaukeln aus Stoff beschäftigen, kommen wir auch an der modernen Federwiege nicht vorbei. Auf den ersten Blick sehen Federwiegen aus wie eine Hängematte im Miniformat. Aufgehängt wird sie entweder direkt an der Decke, im Türrahmen oder an einem passenden Gestell. Anders als in einer Babyschaukel wird Dein Kind hier nicht vor und zurück geschaukelt, sondern hoch und runter. Der Entspannungseffekt ist bei den meisten Babys aber genauso gut. Die Federwiege wird in der Regel sanft durch Dich in Schwingungen versetzt, bis Dein Baby eingeschlafen ist. Alternativ gibt es auch Modelle mit einem Motor, die das Schaukeln für Dich übernehmen. 

Federwiege
Auch Federwiegen erfreuen sich bei Babys großer Beliebtheit!

Der wichtigste Vorteil einer Babyschaukel besteht darin, dass sich der dünne Stoff hervorragend an den Rücken Deines Babys anpasst. Bei kleinen Babys sollte der Rücken möglichst gerundet sein, um eine optimale Entwicklung der Wirbelsäule zu unterstützen. Dies ist in einer normalen Babyschaukel nicht gegeben, weshalb diese auch – ähnlich wie die Babyschalen fürs Auto – nur für eine relativ kurze tägliche Zeitdauer empfohlen werden. In einer Federwiege kann Dein Baby ohne Probleme länger liegen. 

Bei all den Pluspunkten haben Federwiegen aber auch ein paar Nachteile: Angeschnallt werden kann das Baby hier in der Regel nicht. Spätestens, wenn Dein Baby mobiler wird und sich selbstständig auf den Bauch drehen kann, ist daher Vorsicht geboten. Dann solltest Du die Federwiege entweder nicht mehr oder nur unter unmittelbarer Aufsicht nutzen, damit Dein Liebling nicht herausfallen kann. Gerade für ältere Babys ist die Federwiege auch nur noch als Einschlafhilfe geeignet. Wenn das Baby wach ist, kann es in einer solchen Wiege nicht viel sehen, da es keine sitzende Position einnehmen kann. Um das Baby gelegentlich wach „zu parken“, ist daher eher eine klassische Babywippe oder -schaukel geeignet. 

Gitterschaukel für Schaukelspaß ab Sitzalter

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch die klassische Gitterschaukel mit Stoffbezug, die im weitesten Sinne auch den Babyschaukeln aus Stoff zugeordnet werden kann. Das Schaukeln gehört doch einfach zu einer unvergesslichen Kindheit dazu, oder? Damit Dein Baby schon möglichst früh in den Genuss kommt, gibt es Gitterschaukeln mit Stoffbezug. Sobald Dein kleiner Schatz selbstständig sitzen kann, darf er in einem solchen Babysitz erste Schaukelerfahrungen sammeln. 

Eine Gitterschaukel besitzt meist ein Gestell aus Kiefernholz oder einer anderen hochwertigen Holzart. Sie verfügt über Seile sowie Karabiner oder Metallringe zum Aufhängen an einem Schaukelgestell oder der Decke. Der zusätzliche Stoffbezug sorgt dann für einen höheren Sitzkomfort, da der Rücken etwas gepolstert wird. Ein Beispiel hierfür sind die beliebten Babyschaukeln von Twipsolino, die auch Kleinkinder noch begeistern. 

Fazit: Babyschaukeln aus Stoff sorgen für viel Komfort beim Schaukeln 

Wie mein Test zu den Babyschaukeln aus Stoff zeigt, gibt es viele verschiedene Varianten und dabei auch jeweils noch einmal zahlreiche unterschiedliche Modelle und Hersteller. Es ist schwer, allgemeingültige Empfehlungen auszusprechen. Darum rate ich Dir, Dir zunächst darüber klar zu werden, ob es eine klassische Babyschaukel aus Stoff, eine Federwiege oder eine Gitterschaukel mit Stoffbezug sein soll. Dann kannst Du noch einmal tiefergehend recherchieren und die Schaukel finden, die für Dich und Dein Baby perfekt ist. 

Fest steht: Babyschaukeln aus Stoff bieten Deinem Kind den maximalen Komfort beim Schaukeln. Sie fühlen sich angenehm weich an, sorgen für ein hervorragendes Liege- oder Sitzgefühl und sorgen dafür, dass das Schaukeln noch einmal mehr Spaß macht. Dabei sind sie robust, pflegeleicht und strapazierfähig, sodass für eine lange Lebensdauer gesorgt ist. Unabhängig davon, für welche Variante Du Dich letztendlich entscheidest, kannst Du mit einer Stoff-Babyschaukel kaum einen Fehler machen. 

Info: Du kannst dich auf dieser Webseite auch noch über Nestschaukeln informieren!